Suche
  • Leckere Säfte | Heimat | Naturschutz
  • info@streuobstinitiative.de | 07251 - 97 21 23
Suche Menü

Obstbaum-Schnittkurse in Ettlingen und Zaisenhausen

Streuobstwiesen als Kulturlandschaft erhalten

Die Streuobstinitiative im Stadt- und Landkreis Karlsruhe e.V. bietet auch dieses Jahr wieder zwei kostenlose Obstbaumschnittkurse zusammen mit den Mitgliedskommunen Ettlingen und Zaisenhausen sowie dem Landratsamt Karlsruhe an. Getrennt in Theorie und Praxis wird erläutert, warum Obstbäume geschnitten werden müssen, worauf dabei zu achten ist und wie das erlangte Wissen am Baum angewendet werden kann. Im Mittelpunkt steht der typische Obsthochstamm der heimischen Streuobstwiesen.

Der erste Kurs in Ettlingen beginnt am Mittwoch, 15. Februar, um 19.00 Uhr im Eichendorff-Gymnasium, Goethestr. 2-10 (Nähe Stadtbahnhaltestelle Erbprinz/Schloss). Dabei stellt Hans-Martin Flinspach, Vorsitzender der Streuobstinitiative, die Grundlagen des Obstbaumschnittes vor. Die Schnittpraxis wird im zweiten Teil des Kurses am Samstag, 18. Februar, ab 10.00 Uhr vermittelt. Treffpunkt ist in Ettlingenweier. Anfahrt von der L 607 am Kreisel Richtung Schluttenbach fahren, danach links nach Ettlingenweier auf die Ettlingerstraße abbiegen. Nach 750 m rechts in die Bergwaldstraße abbiegen. Der Bergwaldstraße bis zum Treffpunkt 100 Meter nach der Ortlage folgen.

Der zweite Schnittkurs findet am 2. und 3. März in Zaisenhausen statt. Der theoretische Teil am Donnerstag, 2. März, beginnt um 19.00 Uhr im Ratssaal des Rathauses, Hauptstr. 97. Der Kurs wird am darauffolgenden Freitag, 3. März durch den Praxisteil ergänzt. Er beginnt um 14.00 Uhr. Zum Treffpunkt muss man von der Hauptstraße in die L 618 Richtung Gochsheim abbiegen und gleich danach rechts halten und auf der Kelterstraße bis zum Treffpunkt ca. 250 Meter nach der katholischen Kirche fahren. Der Weg ist vor Ort gekennzeichnet und wird am Theorieabend nochmals erläutert.

Alle interessierten Obstwiesenbesitzer sind herzlich eingeladen, sich über den Obstbaumschnitt zu informieren und so zum Erhalt der heimischen Streuobstwiesen beizutragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Rückfragen steht Hans-Martin Flinspach telefonisch unter 0721 / 936-86790 oder per E-Mail naturschutz@landratsamt-karlsruhe.de zur Verfügung.